Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Solaris / Antw:Software Sammlung SunOS / Solaris
« Letzter Beitrag von kill-15 am 19. Februar 2017, 11:57:34 »
Hallo,

ich würde die Images prüfen.
Habe aktuell V440 Spart und T1000 zur Verfügung.
X86 Images kann ich ebenfalls prüfen.

Fall Interesse besteht, einfach eine kurze e-mail.

Gruß
Thomas
2
Solaris / Antw:Software Sammlung SunOS / Solaris
« Letzter Beitrag von vab am 18. Februar 2017, 18:46:26 »
Klingt wie eine gute Idee... :-)


Gruß -- Volker
3
Solaris / Software Sammlung SunOS / Solaris
« Letzter Beitrag von Freud-Schiller am 17. Februar 2017, 13:42:57 »
Liebe Gruppe,

ich habe eine recht umfangreiche Sammlung an SunOS / Solaris Images. Diese habe ich alle selbst von DVDs/Cd-ROMs gerippt. Von Zeit zu Zeit kommt es vor, daß ich jemanden damit helfen kann, falls jemand etwas sucht.

Nun habe ich selber eine Frage.

Wer kann/möchte einmal Images von mir prüfen/testen und schauen, ob er ohne großes Konvertieren etc die CDs / DVDs nutzen kann?

Viele Grüße,
David
4
Sun SPARC / Antw:GS / CG12 / cgtwelve Graphics - 2D/3D Geometrie Demos?
« Letzter Beitrag von escimo am 14. November 2016, 00:48:28 »
Gern. :)

Auszug aus "The Florida SunFlash, November 1990"
SPARCstation 2GS: Desktop 3-D Graphics
======================================
* 150K 3D vectors/sec      * Interactive 3-D performance
* 20K 3D Gouraud shaded polygons/sec
------------------------------------------------------------------------------
Full-Featured Frame Buffers
- 24-bit true color        * Displays 16.7 MM colors - realistic images
- 12-bit double buffering  * Realistic graphics, smooth animation
- 16-bit Z-buffer          * Dynamic hidden surface removal
- Overlay/enable planes    * Three colors available to draw graphics over,
                             and independent of, 24-bit image data
- Window ID planes         * Allow viewing of double-buffered
                             graphics in multiple windows with
                             high performance
------------------------------------------------------------------------------
Dynamic 3-D functionality in hardware
                           * Available through Sun PHIGS and Sun XGL
- Gouraud shading          * Renders smooth, realistic 3-D models
- Eight colored light sources
                           * Adds visual realism
- Depth cueing             * Visual aid for compex 3-D wireframe model
------------------------------------------------------------------------------
Advanced technology
- Compact packaging        * Full-featured 3-D graphics integrated
                             into cost-effective SPARCstation 2 package
- Fast screen, Z-buffer clear
                           * Smooth animation
- Hardware picking         * Allows quick, interactive selection and
                             highlighting of model elements
- Fast text, raster operations
                           * Highly responsive windowing environment
- Multiple rendering modes * 1-bit, 8-bit, and 24-bit applications can run
                             simultaneously
------------------------------------------------------------------------------

Besitzt oder kennt ihr Software Anfang der 90'er (1990-1992), frei oder kommerziell, die dieser Karte ordentlich "einheizen" könnten und ggf. noch - testweise - verfügbar sind?
4. Third Party Graphics Applications

GS Applications:
* SDRC I-DEAS rev. 5 FY Q2 90
* MDC Unigraphics version 8
* PDA Patran
* MCS Anvil-5000
* MARC Analysis Mentat
* Prime/CV CADDS5X
* Prime/CV Medusa
* ICAD
* Fluid Dynamics FIDAP
* ERDAS
Ich würde mich ja schon mit einer Demo, d.h. ausführbaren Variante (Viewer) und Samples zufriedengeben. ;D
5
Sun SPARC / Antw:GS / CG12 / cgtwelve Graphics - 2D/3D Geometrie Demos?
« Letzter Beitrag von vab am 13. November 2016, 18:53:16 »
Cooles Teil... danke für das schöne Bild!


Gruß -- Volker
6
Sun SPARC / GS / CG12 / cgtwelve Graphics - 2D/3D Geometrie Demos?
« Letzter Beitrag von escimo am 12. November 2016, 16:31:07 »
Hallo zusammen.

Sofern die mir vorliegenden Infos korrekt sind, wird der Frame Buffer bis Solaris 2.4 unterstützt und beschleunigt Zugriffe u.a. über SunPHIGS bzw. PEXlib API, die wiederum auf die XGL Foundation Libs zurückgreifen. Ferner auch Pixwin(?).
  • Einige Grafikdemos liegen SunOS 4.1.x unterhalb /usr/demo bei, sofern installiert.
  • Unterhalb /usr/diag/sundiag werden Test-Szenarien für Hardware-Komponenten angeboten, darunter auch für den GS Frame Buffer. Im Verlauf der Tests werden Grafiken auf dem Bildschirm wiedergegeben, u.a. Raumschiff Enterprise. ;D Unter SunOS 4.1.4 ist Sundiag 2.3.3 mit folgenden Tests für die CG12 verfügbar: "DSP, SRAM & DRAM, Video Memories, Lookup Tables, Vectors Generation, Polygons Generation, Transformations, Clipping & Hidden, Depth Cueing, Lighting & Shading, Arbitration."
Gibt es für die CG12 (cgtwelve) alias "GS" weitere Grafik-Demos, die speziell im Hinblick auf 2D/3D Geometrie-Beschleunigung von den HW-Eigenschaften Gebrauch machen?

Besitzt oder kennt ihr Software Anfang der 90'er (1990-1992), frei oder kommerziell, die dieser Karte ordentlich "einheizen" könnten und ggf. noch - testweise - verfügbar sind? - Das Verb "einheizen" empfinde ich als amüsant, da der "integrated accelerator and frame buffer" volle drei SBus-Slots belegt und sich aus zwei, über Steckbrücken miteinander verbundenen, Einzelkarten zusammensetzt. Aufgrund der vielen ASICs, Speichermodule, sowie Packungsdichte ergibt sich im Betrieb der GS, ähnlich wie bei einer ZX/TurboZX (Leo) entsprechend Abwärme. Dennoch eine sehr faszinierende, älter 3D-Hardware. ;D

Drei Bilder habe ich mal beigefügt. Ein weiteres Video mit einem SunDiag-Testlauf lade ich bei Gelegenheit in meinem "Kanal" nach.

Gruß, escimo
7
Solaris/x86 und OpenSolaris / Antw:Install-/Jumpserver für Solaris 2.4 x86
« Letzter Beitrag von vab am 12. August 2016, 11:59:42 »
Ja, das mit dem /tftpboot nervt.   Neuerdings nehme ich wenn möglich immer /etc/netboot (so wie es S11 AI haben will) und lege für /tftpboot ein symlink an.
Klappt nur dann nicht, wenn man Sun Ray-Software hat, die unbedingt will, daß /tftpboot ein Directory ist...


Gruß -- Volker
8
Solaris/x86 und OpenSolaris / Antw:Install-/Jumpserver für Solaris 2.4 x86
« Letzter Beitrag von escimo am 11. August 2016, 22:12:34 »
Und das witzige daran ist, bevor ich mit RPL für den x86 Install Server gearbeitet habe, funktionierte der TFTP-Zugriff ohne Probleme.
Ggf. muss ich die SMF-Konfiguration aktualisieren, da ich kurzzeitig das Root auf /rplboot umgebogen hatte. Damals war ich noch davon ausgegangen,  dass für Intel auch TFTP benutzt wird und das Root-Verzeichnis ggf. anzupassen ist. Da hätte ich mich mal besser einlesen sollen.  :-[
... und so ist es ...

Zitat

# inetadm -l network/tftp/udp6
SCOPE    NAME=VALUE
         name="tftp"
         endpoint_type="dgram"
         proto="udp6"
         isrpc=FALSE
         wait=TRUE
         exec="/usr/sbin/in.tftpd -s /rplboot"
         user="root"
default  bind_addr=""
default  bind_fail_max=-1
default  bind_fail_interval=-1
default  max_con_rate=-1
default  max_copies=-1
default  con_rate_offline=-1
default  failrate_cnt=40
default  failrate_interval=60
default  inherit_env=TRUE
default  tcp_trace=FALSE
default  tcp_wrappers=FALSE
default  connection_backlog=10

# inetadm -m network/tftp/udp6 exec="/usr/sbin/in.tftpd -s /tftpboot"

# inetadm -l network/tftp/udp6 | grep exec
         exec="/usr/sbin/in.tftpd -s /tftpboot"

# svcadm restart network/tftp/udp6

# pwd
/root
# tftp localhost
tftp> get C0A83C02
Received 163823 bytes in 0.2 seconds
tftp> quit

# ls -l C0A83C02
-rw-r--r--   1 root     root      163188 Aug 11 22:09 C0A83C02
"Demenz, sei gegrüßt!:'(

EDIT:

Die interaktive Netzwerk-Installation kann dann vom OBP über "boot net - install" angestoßen werden.
Dann sieht es in etwa so aus: https://youtu.be/dircODk9lq0
9
Solaris/x86 und OpenSolaris / Antw:Install-/Jumpserver für Solaris 2.4 x86
« Letzter Beitrag von escimo am 11. August 2016, 15:40:22 »
Jetzt habe ich doch noch bzw wieder ein Problem.
Ich wollte mal für einen SPARC Client (SPARCstation 2) eine Netzwerkinstallation anstoßen, um zu sehen, dass es auch funktioniert. - Fehlanzeige!
Da stimmt was mit der TFTP-Konfiguration nicht.

Egal von welchem Client, ob innerhalb der VM, vom SPARC Client, vom Host der VM, bei jedem Versuch eine Datei zu laden bekomme ich...
Zitat
# tftp localhost
tftp> binary
tftp> trace
Packet tracing on.
tftp> status
Connected to localhost.
Mode: octet Verbose: off Tracing: on
Rexmt-interval: 5 seconds, Max-timeout: 25 seconds
Transfer blocksize option: off
Server rexmt-interval option: off
Transfer size option: off
tftp> get inetboot.sun4c.Solaris_2.4
sent RRQ <file=inetboot.sun4c.Solaris_2.4, mode=octet>
received ERROR <code=2, msg=Access violation>
Error code 2: Access violation

Der Verbindungsaufbau ist ok, auch getestet mit anderen Diensten (telnet, ftp).
Einträge in /etc/bootparams, /etc/hosts, /etc/ethers, /etc/dfs/dfstab.conf liegen für den Client vor.
Und das witzige daran ist, bevor ich mit RPL für den x86 Install Server gearbeitet habe, funktionierte der TFTP-Zugriff ohne Probleme.
Ggf. muss ich die SMF-Konfiguration aktualisieren, da ich kurzzeitig das Root auf /rplboot umgebogen hatte. Damals war ich noch davon ausgegangen,  dass für Intel auch TFTP benutzt wird und das Root-Verzeichnis ggf. anzupassen ist. Da hätte ich mich mal besser einlesen sollen.  :-[

Folgende Konfiguration liegt aktuell vor:

Zitat

# svcs -a | grep tftp
online         15:22:21 svc:/network/tftp/udp6:default
# ls -l /tftpboot/
total 344
lrwxrwxrwx   1 root     root          26 Aug 11 14:19 C0A83C02 -> inetboot.sun4c.Solaris_2.4
lrwxrwxrwx   1 root     root          26 Aug 11 14:19 C0A83C02.SUN4C -> inetboot.sun4c.Solaris_2.4
-rwxr-xr-x   1 root     root      163188 Aug 11 14:19 inetboot.sun4c.Solaris_2.4
-rw-r--r--   1 root     root         522 Aug 11 14:19 rm.192.168.60.2
lrwxrwxrwx   1 root     root           1 Aug 11 14:19 tftpboot -> .

# ls -ld /tftpboot/
drwxrwxr-x   2 root     root         512 Aug 11 15:10 /tftpboot/

# tail -2 /etc/inetd.conf
# TFTPD - tftp server (primarily used for booting)
tftp    dgram   udp6    wait    root    /usr/sbin/in.tftpd      in.tftpd -s /tftpboot

Ideen woran das liegen könnte?
10
Solaris/x86 und OpenSolaris / Antw:Install-/Jumpserver für Solaris 2.4 x86
« Letzter Beitrag von vab am 31. Juli 2016, 01:47:57 »
Naja, dann sind wohl die Zeitstempel schon beim Paketieren kaputtgewesen... :-(  Das mit 1969 ist das bekannte Problem mit der Epoch.  Die beginnt am 01.01.1970 um 00:00 Uhr UTC, und da war es in Kalifornien halt noch 1969, nämlich sieben Stunden zurück.  In sofern hättest Du in den USA dieselben Probleme gehabt. :-)

Die Idee mit den Patchen des Install-Images ist in diesem Fall also ganz gut, wenn denn die Zeitstempel im Patch-Paket heil sind. Aber letztendlich ist er wohl egal, "irgendwas um 1994" war eine gute Idee.  Alles in allem ein originelles Phänomen.


Gruß -- Volker
Seiten: [1] 2 3 ... 10