sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum Der Treffpunkt für Sun-Fans seit 2001
  Übersicht   Forum   Hilfe Suche Einloggen Registrieren   *
Suche
Google
Erweiterte Suche
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
02. August 2014, 05:30:58

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Letzte 5 Shouts:
21. Juli 2014, 23:14:25
Jetzt := Winter
13. Juli 2014, 01:46:09
Die Batterie des M48T02 (SPARCstation-2) ist leer. Jetzt ist sägen, basteln, löten angesagt.
25. Februar 2014, 20:09:40
flexlm hält mich in Schach aber der Krieg ist noch nicht verloren Angry
23. Januar 2014, 13:01:04
Haha, ich hab jetzt ein vollbestücktes Logicboard aus einer V890 als Deko auf dem Schreibtisch. Cheesy
20. Dezember 2013, 17:21:45
Wiederholt: Frohes Fest euch und eurer Familie! Wink
Spenden
Anzeige
Berechtigungen

Anzeige
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Zentrale Datenhaltung am Beispiel des IP-Storage Server Thecus N5200 RouStor  (Gelesen 20809 mal)
escimo
Sobl Guru
*****
Offline Offline

Beiträge: 1470


eiskaltes Unwissen


« Antworten #30 am: 19. April 2009, 22:15:03 »

So, nachdem ich das Teil ohne Platten eingeschickt hatte, konnte ich mein Filer am Freitag endlich wieder in Betrieb nehmen. Da hat es doch glatt das Netzteil weggepfeffert. Ob es nun wirklich an dem Fehler von der USV-Batterie liegt, kann ich leider nicht sagen. Hoffentlich passiert das nicht noch ein zweites Mal.

NAS nach fast einem Jahr im 24x7-Betrieb:

Ich werde demnächst etwas umplanen: Meine Daten auf eine 500GByte-Mirror, die restlichen Daten auf ein 2 TByte-Mirror. Nur für den Fall der Fälle.  Grin
« Letzte Änderung: 17. Juli 2010, 16:14:33 von escimo » Gespeichert
sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum
« Antworten #30 am: 19. April 2009, 22:15:03 »

 Gespeichert
maal
Global Moderator
Sobl Guru
*****
Offline Offline

Beiträge: 1529

Ich mag keine Signaturen!


« Antworten #31 am: 20. April 2009, 10:24:03 »

Hallo Stephan,

vielleicht solltest du mit einem Pinsel oder Druckluft den Staub entfernen. Staub in Verbindung mit Feuchtigkeit kann durchaus Kurzschlüsse verursachen.

Michael

P.S.: Offensichtlich stammen die Photos aus der Zeit vor dem Defekt, denn im vorherigen Beitrag hattest schon etwas von Entstauben geschrieben.
Gespeichert
escimo
Sobl Guru
*****
Offline Offline

Beiträge: 1470


eiskaltes Unwissen


« Antworten #32 am: 20. April 2009, 12:51:28 »

P.S.: Offensichtlich stammen die Photos aus der Zeit vor dem Defekt, denn im vorherigen Beitrag hattest schon etwas von Entstauben geschrieben.
Ja du hast völlig recht Michael. Nachdem ich mit der Druckluft-Dose den Staub aus dem Gehäuse gepustet hatte, war das Netzteil dran. Wenn man die Dose nicht waagerecht hält, dann kommt es nicht selten vor, dass etwas von dem enthaltenen Mittel mit entweicht. Das könnte den Defekt auch verursacht haben.

Grüße,
Stephan
Gespeichert
escimo
Sobl Guru
*****
Offline Offline

Beiträge: 1470


eiskaltes Unwissen


« Antworten #33 am: 12. September 2012, 17:28:19 »

So mal zur Info: die Hardware feiert fünfjähriges Bestehen!
Hält doch länger als gedacht, auch die Platten 5x500GB machen noch prima mit. Gut - zwischenzeitlich war die Knopfzelle mal runter und ein Netzteil ging flöten aber was soll's.  - Also: auf die nächsten fünf Jahre!  Cheesy
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006, Simple Machines LLC
TinyPortal v0.9.8 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
sonnenblen.de, mood-indigo.org, unixforum.net und realcomputers.org sind Projekte der steinbruch.info GbR

Google war zuletzt hier Gestern um 20:58:35