Autor Thema: Schlanker Ersatz fuer den firefox 9.0  (Gelesen 1877 mal)

Offline drstrange

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Schlanker Ersatz fuer den firefox 9.0
« am: 05. Januar 2012, 08:34:28 »
Hi
Ich hab hier immer noch ne alte Blade150 mit 600MHz und OracleSolaris 10 drauf.
Ich hab jetzt endlich mal den firefox Browser von 3.6.8  auf 9.0 erneuert weil es schon
verschiedene Seiten gab, die den alten Browser nicht mehr richtig unterstuetzen wollten.
Nun ist der 9.0 aber grottenlangsam. Gibts Moeglichkeiten den schneller zu bekommen oder
gibts einen anderen Browser zum surfen, der zwar auch neu aber etwas schlanker ist als der
firefox 9.0?
Vielen Dank fuer Eure Hilfe
drstrange

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Schlanker Ersatz fuer den firefox 9.0
« am: 05. Januar 2012, 08:34:28 »

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: Schlanker Ersatz fuer den firefox 9.0
« Antwort #1 am: 09. Januar 2012, 10:10:52 »
Das Problem hatte ich auch auf meiner Blade 1000. Die neue Generation der Firefox-Browser (4.x-9.x- ...) sind eigentlich im Darstellen der Seiten (JavaScript-Engine) schneller, benötigen aber auch wesentlich mehr RAM. Da liegt dann auch das Problem bei dir. Vielleicht kannst du deine Blade aufrüsten?! 

Alternativ würde ich beim 3.6.er bleiben, ihn aber auf die letzte stabile Version (3.6.25 http://releases.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/releases/latest-3.6/contrib/) aktualisieren. Seiten mit HTML5 sind noch nicht flächendeckend und Flash kannst du auch von Adobe aktualisieren.

Insgesamt gesehen, ist es aber ein Auslaufmodell, ebenso wie unsere Blades.

VG aus LE
Franco

Offline Drusus

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 418
  • Intentionally left blank
Re: Schlanker Ersatz fuer den firefox 9.0
« Antwort #2 am: 09. Januar 2012, 16:43:29 »
Moin,

das Problem mit dem langsamen Firefox haengt sicherlich nicht am RAM.

Auf einem Sparc System (bei mir eine Blade 2500) laufen die 3.x Versionen ohne Probleme, 6.x so gerade eben noch und alles danach ist komplett unbrauchbar.
In dem System sind 8GB RAM und das kann also nicht das Problem sein.
Ein Blick in prstat zeigt eher, dass es ein CPU Problem ist....

Tschau,
  Drusus.

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: Schlanker Ersatz fuer den firefox 9.0
« Antwort #3 am: 10. Januar 2012, 08:30:30 »
Da gebe ich dir natürlich Recht. Ich bezog mich mit dem RAM auch auf die alte Blade150, die sicher nicht so üppig ausgestattet ist, wie deine Blade 2500. Dass eine schnellere CPU bzw. SMP mehr Leistung bringt sollte ohnehin klar sein, die Grafikkarte und die Platten kommen dann noch dazu beim Darstellen der Seiten bzw. beim Starten des Browsers.

Ich habe die beiden Versionen an Hand des verbrauchten RAM analysiert und da frisst der 9er erheblich mehr Speicher als sein 3.6er Vorgänger. Das ist übrigens nicht nur unter Solaris so, es ist mit den Windows- und auch den Linux-Versionen ähnlich. Am schnellsten laufen bei mir die selbst übersetzten BSD-Versionen (NetBSD / FreeBSD), da ich die immer mit optimierten CFLAGS bzw. CXXFLAGS übersetze. Aber der Vergleich hinkt natürlich auch etwas, da es ja andere Systeme / Plattformen sind.

Ersetze ich allerdings Solaris durch ein BSD, bei der Blade 1000 kommen da z.Z. nur FreeBSD und OpenBSD für mich in Frage, dann ist auch das 'gefühlte' Arbeiten ein anderes, da die Systeme wesentlich schlanker sind. 

Aber das alles löst natürlich nicht das Problem des Posters. Eine schnellere Alternative des FF9.0 für Solaris 10 fällt mir nicht ein, schon gar nicht als Sparc-Package. Vielleicht gelingt es ja, den 'chromium' (http://www.chromium.org/Home) aus dem Source zu installieren, er ist u.a. in den FreeBSD-Ports vorhanden.

Ich empfehle aber trotzdem den alten Firefox 3.6.25.

VG
Franco

Offline oreissig

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 59
Re: Schlanker Ersatz fuer den firefox 9.0
« Antwort #4 am: 10. Januar 2012, 18:33:50 »
etwas komisch ist das allerdings schon. am PC war bei mir der gefühlte Tiefpunkt an Performance des Firefox die Version 2.0, seitdem ging es in jeder Version bergauf. Gerade auch 3.6 -> 4.0, außerdem braucht er durch die neue garbage collection policy seit 7.0 bei mir so wenig RAM wie schon lange nicht mehr.

vermutlich kommen die geschwindigkeitszuwächse aber primär durch plattformspezifische Anpassungen, wie JavaScript JIT oder hardwarebeschleunigtes Rendering.

Auf dem alten Scheiß sitzen zu bleiben ist perspektivisch gesehen ja auch keine wirkliche Option, aber außer WebKit gibt es ja sonst keine modernen freien Renderingengines, von daher wäre Chromium auch meine einzige Idee.

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Schlanker Ersatz fuer den firefox 9.0
« Antwort #4 am: 10. Januar 2012, 18:33:50 »

Offline mrshadowing

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Schlanker Ersatz fuer den firefox 9.0
« Antwort #5 am: 10. Januar 2012, 23:30:41 »
Chromium läßt sich leider nur auf x86 und ARM kompilieren, da es anscheinend plattformspezifischen Code enthält. Die Browserauswahl auf Sparc ist leider sehr gering.

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: Schlanker Ersatz fuer den firefox 9.0
« Antwort #6 am: 11. Januar 2012, 08:45:25 »
@mrshadowing
Das dachte ich mir schon! Ich hatte es selbst nie versucht Chromium zu übersetzen, da ich unter den BSDs immer den Firefox und z.T. auch den Konqueror benutze und unter Linux der Firefox und der Opera zu haben sind. Mit Software für die Sparcs (Solaris 10) sieht's aber eher schlecht aus, obwohl hier immer der aktuelle Firefox zum Download bereit steht. Ob das auf längere Sicht für die Solaris-10 Sparc Version gilt, wage ich zu bezweifeln, die Solaris-8/9 Versionen von vor ein paar Jahren sind auch nicht mehr aktuell zu haben. 

Letztlich läuft auf der alten Blade 150 alles nicht so schnell wie auf einem modernen PC, Slowlaris kommt dann noch dazu.
Schade eigentlich, aber viele alte Systeme sind halt aktuell nur noch schwer als Desktop zu gebrauchen.

Das ist mit alten PowerBooks G4 genauso wie mit Blades oder alten Pentium-PCs.

@drstrange
Es tut mir leid, dass du keine große Hilfe bekommen hast!

VG
Franco