Autor Thema: Eine Ultra 10 leise bekommen  (Gelesen 8177 mal)

Offline llothar

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 716
Eine Ultra 10 leise bekommen
« am: 25. April 2006, 18:13:52 »
Ich hab ja schon öfters geschrieben das ich mit UltraSparc angefangen hatte nachem ein paar Fragen kamen ob ich meine Shareware auch auf Sun's portieren könne. Klar. Dann noch etwas Uni-Romantik dazu und die Idee einen leisen und energiesparenden Server zu haben für all meine Testserver (MySQL/Apache/PostgresQL/Subversion/CVS etc.).

Aber nach dem Einschalten war es nur halb befriedigend - klar langsam, aber halt auch laut, sehr laut. Deshalb hab ich mit meinen beiden linken Händen etwas gebastelt. Erstmal den Sun Lüfter rausgerissen, der war auf dem zweiten Bild dort neben dem Lautsprecher und hat direkt in die CPU geblasen. Danach einen 12dB Lüfter direkt auf die CPU geklemmt. Leider gibts da keine Halterung also habe ich zwei Gummiringe einfach um den Lüfter/CPU rumgebunden. Dank des CPU Moduls  kann man die Gummis unten ja tadellos durchziehen. Um die Schwingungen zu entkoppeln ist auf der rechten Seite ein kleines Stück Tempo zu erkennen und auf der linken Seite ein Streifen eines breiten Gummiringes von einer Küchenhaushaltsschüssel - ihr wisst schon diese die man da im Boden findet damit sie wegrutschen verhindern sollen, einfach rausgepullt und in Streifen geschnitten. Leider war der zweite Streifen beim Transport verschwunden und daher die Tempos auf der rechten Seite.

Das Netzteil habe ich gegen ein vollständig passives getauscht (Kostenpunkt 135 Euro) SilverStone SST-ST30NF 300 Watt. Zu bekommen z.B. hier: http://www.ichbinleise.de/product_info.php?cPath=24_46&products_id=931
Da komplett aus Aluminium wird es zwar warm aber nicht heiss. In meinen beiden PC's sind andere lüfterlose drin die deutlich wärmer werden - das geht bis zur Verbrennungsgefahr. Denke es liegt auch daran das halt die Ultra10 nicht so viel zieht.

Das Gehäuse steht zur Zeit noch offen in der Ecke, aufgrund neugieriger Vogelspinnen und Gekkos lediglich mit Fliegendraht geschützt. Wer einmal Spinnenbeine aus dem Lüfter kratzen musste weiss wie eklig das ist. Ich werde aber beim nächsten Besuch in der grossen Stadt mal sehen ob es nicht eine Fräse gibt dann werde ich mich am Case Modding versuchen. Hat das schon mal jemand bei Sun Maschinen gesehen oder gar selbst gemacht ?  Eines der Probleme mit dem neuen Netzteil ist leider der Kabelwirrwar den ihr auf dem ersten Bild seht. Ich befürchte das wenn das ganze im geschlossenen Gehäuse laufen würde, es evt doch ein Wärmestau geben könnte. Schliesslich sind nur unterhalb der Reiser Karte Luftlöcher im Gehäuse.

Auch wenn es abenteuerlich aussieht und certifizierten Sun Technikern der Angstschweiss kommt, es läuft wunderbar stabil und hätten wir eine bessere Stromversorgung hier gäbs sicher gute Uptimes.

--------- Ergänzung -------

Da das mit den Fotos als Attachments nicht klappte hier einfach als Links:


« Letzte Änderung: 25. April 2006, 21:09:27 von llothar »

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Eine Ultra 10 leise bekommen
« am: 25. April 2006, 18:13:52 »

oleg

  • Gast
Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #1 am: 26. April 2006, 12:33:39 »
Ich neige auch zu solchen "dreckigen" Lösungen, offenbar sind wir beide
da ein bisschen ungeschickt...
Mein Netzteil empfinde ich nicht als zu laut, der Gehäuselüfter allerdings
musste bei mir auf jeden Fall raus, stattdessen habe ich ihn durch einen
ArcticCooling Fan Pro TC ersetzt und mit Alufolie und Tape befestigt.  ;D
Hält trotzdem, und der Kasten läuft auch stabil.

oleg

Offline Freud-Schiller

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #2 am: 26. April 2006, 12:55:15 »
da bekomm ich gänsehaut, aber nicht wegen zu viel kühlung  ;D

ich würde ja gern drauf los schreiben, aber ich muß noch bis zum 30.04 23Uhr 59 warten wenn Ihr versteht  ;)

danach wird Euch mit einer schönen und trotzdem nützlichen(lautstärke, kosten UND Temperatur) lösung geholfen!
gruß David

paraglider242

  • Gast
Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #3 am: 26. April 2006, 13:18:44 »
Da bin ich ich schon gespannt drauf (dauert ja zum Glueck nicht mehr lange) - ich moechte meine Ultra's naemlich auch ein bisschen leiser bekommen...

oleg

  • Gast
Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #4 am: 26. April 2006, 14:50:43 »
Eigentlich brauch es ja nicht so viel, am meisten stört der Gehäuselüfter, der
aber leider einen ziemlich eigenen Anschluss hat...
Frage ist bloß, _wieviel_ Kühlung die CPU so braucht. Wie gesagt, bis jetzt
reichte das laue Lüftchen vom Pro TC Lüfter aus. Ma gucken ob ich da noch
herumfummel, vielleicht mit Klingeldraht und 'ner Flex  :D

OK, ein weiteres Problem sind Festplatten. Um mich nicht mit dem lahmen
ATA-Controller herumquälen zu müssen hab ich mir nen SCSI-Controller besorgt,
aber leider nur eine IBM Platte auftreiben können. Und wenn die ihre Turbinen
anschmeißt, dann pfeift's bei mir aber im Schädel.

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #4 am: 26. April 2006, 14:50:43 »

Offline llothar

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 716
Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #5 am: 26. April 2006, 15:50:16 »
Ja das Netzteil ist eigentlich okay. Ich werde wenn ich mir einen zweiten AthlonX2 anschaffe vermutlich auch das original 250 W wieder reinbauen. Ist ja sogar temperaturgeregelt, muss noch mal sehen ob ich vielleicht nicht doch das 200 W Teil der U5 einbaue. Ist das eigentlich auch geregelt ? Ich erinnere mich nicht mehr so richtig.

Das mit dem Gehäuselüfter ist doch kein Problem, einmal Schere nehmen, <schnipp> machen und dann einen aktuellen Lüfter. Blau mit schwarz verlöten, rot mit rot und den weissen Draht des Lüfters offen lassen. Dann etwas Isoband darum und fertig. Das müsste sogar ein linkhändiger einarmiger hinkriegen. Wenn du ein ATX Netzteil hast sind ja auch noch andere Stecker frei so das du diese 12->5V Lüfter Adapter nehmen kannst.

Den Versuch einen Gehäuselüfter einzubauen hab ich schnell aufgegeben. Austausch des 92" mm Lüfters denke ich bringt nicht so viel. Denn wenn ich jetzt mal einfach den Lüfter im freien Raum anschalte und ihn mit einem stärkeren (er muss ja immerhin bis zur CPU blasen die dann doch 15cm entfernt ist, daher wohl eher einer der 26dB versionen) Pabst Lüfter vergleiche dann ist da nicht der grosse Unterschied. Es scheint eher das Prolbem mit den Luftverwirblungen zu sein. Hab ich im PC auch, wenn ich den Lüfter an der Gehäusewand befestige ist er sehr laut, wenn ich ihn auf den CPU Kühler lege dagegen leise.  Vielleicht bringt es was wenn man diese vielen kleinen Löcher dort im Metall einfach rausflexen würde und gegen ein einziges grosses Loch austauscht, durch dem der Luftstrom blässt. Das ist ja auch ein Standarttip in den Silent Foren bei PC Rechnern, wobei dort je nach Chassis oftmals nur ein Lüftungsgitter abgenommen werden muss.

Festplatten sind ein Problem, wenn du 7200 rpm nimmst kannste die vielleicht mit dem Einpflanzen in eine CD-ROM Bitumenbox leise kriegen. Tips gibts hier:

http://www.silenthardware.de/forum/index.php?showtopic=4827
http://www.silenthardware.de/forum/index.php?showtopic=7702
und Deluxe Version mit Kühler ist hier:
http://www.silenthardware.de/forum/index.php?showtopic=4301

Ich benutze nur die 80GB 7200 rpm Disks. Wie gesagt für mich ist das ein kleiner Testserver und halt für all die Dinge die man so sonst noch am laufen haben möchte (rsync Backup etc.). Bei richtig fetten Disks mit 10000 oder 15000 rpm denke ich wirst du nichts machen können ausser Sie in die Garage/Keller zu stellen. In Berlin hatte ich ein Loch in die Wand gehauen und einfach Rechner ins Nebenzimmer (war eine kleine Speisekammer) gestellt und Monitor/Tastatur ins Wohnzimmer. Absolut optimal. Hier in Thailand gibts leider keine Wände die schalldämmend sind.

Kann man eigentlich eine PCI IDE Controllerkarte für die Ultra bekommen die mit UDMA 100 oder 133 läuft ?

P.S.: Hab gerade entdeckt das es für nicht Bastler etwas zu kaufen gibt:
http://www.silenthardware.de/reviews/hdd/scythe_quiet_drive/index.html
« Letzte Änderung: 26. April 2006, 16:22:33 von llothar »

Offline Ebbi

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1314
  • Minusgeek
Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #6 am: 26. April 2006, 17:08:18 »
Kann man eigentlich eine PCI IDE Controllerkarte für die Ultra bekommen die mit UDMA 100 oder 133 läuft ?

Ja, kann man: http://www.sonnenblen.de/index.php/topic,2683.0.html :)

Offline llothar

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 716
Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #7 am: 05. Juni 2006, 19:23:01 »
Shit. Gestern abend hats die beiden Gummibänder zerrissen. Ist mir schon vorher aufgefallen das sie nach 2 Monaten anfingen spröde auszusehen.
Das normale Gummi verträgt entweder die Temperatur (die aber immer sehr gering war) oder den konstanten Windzug nicht. Tippe auf letzteres.

Entweder muss ich jetzt andere Gummiarten ausprobieren oder ich gehe auf die Metallschine.

Kann man an dem CPU Kühler eigentlich löten oder hält das nicht. Das werde ich morgen mal ausprobieren ?
Muss aber erstmal zwei Befestigungsschrauben auftreiben.

@Freud-Schiller: Wo ist denn dein Beitrag den du angekündigt hast - oder läuft der Content Wettbewerb immer noch ?

Offline Freud-Schiller

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #8 am: 05. Juni 2006, 19:31:58 »
wettbewerb läuft noch, haut da mal rein!

das mit dem löten würde ich ganz ganz stark lassen! oder bist Du ein verkannter ALU-Schweisser? ;D nimm stattdessen große blechschrauben und erweitere leicht die bohrungen des lüfters. ist einfach und sehr sehr wirkungsvoll. die blechschrauben graben sich ins alu ein und halten toll! dann mit druckluft(je mehr, je besser) sauber machen...

Würde mir wirklich wünschen, daß mein Betrag public wird, habe außerdem noch einen neuen mod gemacht, außerhalb des beitrags...

eine u5(vergleichbar mit Deiner u10) welche leiser ist als mein dell pc! Ohne regelung, mit festplatte und mit einer systemtemeratur von 30°(40°NT)
gruß David

koschi

  • Gast
Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #9 am: 14. Dezember 2007, 15:35:31 »
Hallo Freunde der Stille :-D

Bitte verzeiht mir diese Threadleiche zu fledern, aber ich denke hier ist mein Post am besten aufgehoben.

Freud-Schiller, du hast ja im letzten Jahr den Content Wettbewerb gewonnen mit dem "Sun Noise Reduction Kit V2". Leider ist hinter den Links im entsprechenden Forum nix mehr zu finden :-( Hast du, oder jemand anders die Dokumente noch?

Habe meiner Ultra 10 vor geraumer Zeit einen regelbaren Enermax 80mm auf den Passivkühler geschnallt, den Frontlüfter lediglich abgezogen... Lief mindestens ein halbes Jahr unter Volllast ohne Probleme, also ohne Gehäusebelüftung, vom Netzteil mal abgesehen... Hab nun letztens den Lüfter im Netzteil sowie jenen auf der CPU durch ultrasilent Nanoxia FX08 mit 1600rpm ersetzt, die sind nahezu lautlos, nur ein ganz leises Luftumwälzungsgeräusch ist zu vernehmen. Der CPU-Lüfter ist über Gummi"pöppel" einfach nur am Kühlkörper festgeklemmt und entkoppelt. Den Frontlüfterkafig und die PCI-Riserkarte habe ich entfernt. Nun ist nur noch die Festplatte zu vernehmen, eine Western Digital 800BB mit 80GB :-D
Läuft nun seit einigen Tagen, wiederum unter Volllast vollkommen stabil. Schönes Ding ;-)

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #9 am: 14. Dezember 2007, 15:35:31 »

Offline Freud-Schiller

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #10 am: 14. Dezember 2007, 19:08:20 »
Hi koschi, nur auf die schnelle kurzes hallo. bin gerade noch beim kunden. melde mich morgen AUSFÜHRLICH :) viele Grüße David

koschi

  • Gast
Re: Eine Ultra 10 leise bekommen
« Antwort #11 am: 14. Dezember 2007, 22:50:25 »
Danke, freu mich drauf...