Autor Thema: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?  (Gelesen 32251 mal)

Offline AndreasW

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 253
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #60 am: 07. Februar 2007, 20:01:08 »
Hallo Tschokko,

kauf' Dir lieber zwei XVR-100. Demnächst soll es Xorg-Server für Grafikkarten unter Solaris/SPARC geben. Allerdings werden wohl nur aktuelle Grafikkarten unterstützt, so dass die XVR-500 da alt aussehen werden...

Andreas

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #60 am: 07. Februar 2007, 20:01:08 »

Offline Tschokko

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 711
    • tschokko.de
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #61 am: 07. Februar 2007, 20:49:41 »
Hallo Tschokko,

kauf' Dir lieber zwei XVR-100.
Die ist aber lahm ! Hatte die 64MB Ausführung zum Testen da... unwesentlich schneller als der FFB2+... kannst vergessen und den DVI Anschluß kann man auch vergessen, da max 1280x1024 möglich ist. ;) Ich brauch aber zackige Darstellung bei 1600x1200. ;) Bis auf den alten VGA Anschluß damit das analoge Signal an meinen TFT, sind die XVR-500 schwer in Ordnung!!!

Gruß Tschokko
Join MUCOSUG

RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

Offline AndreasW

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 253
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #62 am: 07. Februar 2007, 22:59:54 »
ich bin mir der Schwächen der XVR-100 im Vergleich zur XVR-500 bewusst. Ich habe selber beide
Karten für meine Blade 2000 und benutze momentan die XVR-500.
Die XVR-100 liefert aber das bessere Bild, da sie keine Schlieren bei 1600x1200 zieht.

Der Radeon 7000 Chipsatz der XVR-100 sollte für den 2D-Bereich gute Leistungen bringen.
Ich habe die Hoffnung, dass es mit Einführung der Xorg-Server einige Verbesserungen geben wird.
Soweit ich weiss, wird die XRender-Erweiterung benötigt, um unter GNOME gute Geschwindigkeiten zu erreichen. XSun liefert diese Erweiterung nicht und deshalb macht GNOME mit Solaris/SPARC auch nicht so richtig Spaß.
Sobald die Umstellung auf Xorg stattgefunden hat, werde ich meine XVR-100 wieder herausholen und einige Tests durchführen.
Vielleicht machen die richtigen Leute bei Sun auch Druck, um auch die Unterstützung für ältere Grafikkarten wie die XVR-500 zu bekommen.


Andreas

Offline Tschokko

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 711
    • tschokko.de
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #63 am: 07. Februar 2007, 23:24:18 »
Die XVR-100 liefert aber das bessere Bild, da sie keine Schlieren bei 1600x1200 zieht.
Das kann ich so nicht bestätigen. Ich finde nicht das meine XVR-500 Schlieren bei 1600x1200 zieht. Ich hab einzig und allein das Rauschen, das ich eindeutig dem VGA Signal zu verdanken habe. Ansonsten flutscht die XVR-500 wie bekloppt. Das Teil mit DVI und ich wäre 100% zufrieden.

Na ja, X.org auf SPARC, ich bin gespannt. Ich hab gelesen das man begonnen hat mit Support für die XVR-2500. :-\ Ganz schön abgehobener Framebuffer...

Ich warte die Entwicklungen gespannt ab. Solange müssen die beiden XVR-500 Framebuffer ordentlichen Dienst leisten. Leider kann ich das derzeit garnicht prüfen, a) weil das verfluchte SUN DVD-ROM einfach nur eine Frechheit ist und b) zu allem Überfluß mein Jumpstart Server auch noch am Spinnen ist. :-\ Zumindestens gibt es wohl ne Kernel Panic wenn das Boot Image gezogen wird. Ich werd wahnsinnig. :(

Gruß Tschokko
« Letzte Änderung: 07. Februar 2007, 23:25:52 von Tschokko »
Join MUCOSUG

RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1580
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #64 am: 08. Februar 2007, 13:48:33 »
... Ich hab gelesen das man begonnen hat mit Support für die XVR-2500. :-\ Ganz schön abgehobener Framebuffer...
Die XVR-2500 entspricht technisch gesehen der 3Dlabs Wildcat Realizm 500. Daher ist es nicht so abwegig, dafür X.org-Treibersupport anbieten zu wollen. ;)

Das Bild zeigt mal ein Paar Vergleichswerte zu Nvidia- und ATI-Karten. Und hier mal noch ein anderer Vergleich von MCAD-Online

Aber mal im Ernst: so ein Teil braucht doch von Euch keiner wirklich. Das ist im besten Falle reine Geldverschwendung, nur um mal eben den "super-schicken", neuen 3D-Desktop-Hokus-Pokus-Schnick-Schnack anzutesten. Und nur  weil dieses "Zeug" "zufällig" mehr Leistung von Grafik und CPU fordert, macht das damit meine Arbeit am Comuter längst nicht produktiver.

Dieses "undecided" von Tschokko schon wieder  :P ... das Teil brauchst du net! Kauf deiner Hübschen dafür lieber 'nen schickes Kleidungsstück oder besser noch, macht Euch mal ein Paar schöne Tage zu zweit von dem eingesparten Geld. ;)

Gruß
escimo

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #64 am: 08. Februar 2007, 13:48:33 »

Offline Tschokko

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 711
    • tschokko.de
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #65 am: 08. Februar 2007, 13:57:58 »
Huhu escimo,

ich hab nie den Kauf einer XVR-2500 in Erwägung gezogen. Das ist wirklich Geld zum Fenster geworfen. Ich bin zufrieden mit meiner 80€ teuren XVR-500. ;) Das reicht völlig aus ! Und wenn mal die XVR-600 auf deutlich unter 200 € geht, dann denke ich vielleicht über ein Upgrade nach. Nur meine beiden XVR-500 gegen XVR-100 zu tauschen, nur weil es mal für die 100er nen X.org Treiber gibt, neeee, das sehe ich gleich 3x nicht ein. Da bleibe ich gern beim Xsun X-Server! ;D

Ach ja, die XVR-500 entspricht auch irgender 3Dlabs Karte... zumindestens steht da ganz groß 3Dlabs irgendwas drauf. Hmmm....

Gruß Tschokko
Join MUCOSUG

RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

paraglider242

  • Gast
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #66 am: 08. Februar 2007, 15:49:59 »
Ach ja, die XVR-500 entspricht auch irgender 3Dlabs Karte... zumindestens steht da ganz groß 3Dlabs irgendwas drauf. Hmmm....

3DLabs Wildcat steht drauf  ;)

Offline signal_15

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 426
    • Rechenzentrum Amper
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #67 am: 08. Februar 2007, 15:53:35 »
ich hab nie den Kauf einer XVR-2500 in Erwägung gezogen.

wie alt ist die xvr-500/100 eigentlich? ich meine, in ein paar jahren koennte sich deine meinung dies bezueglich ja wieder geaendert haben.

ct,

Offline llothar

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 716
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #68 am: 09. Februar 2007, 07:54:43 »
Also die 3D Wildcat kriegt man in der PC Version schon mal für nen Fiffy bei EBay. Womit wir wieder beim Problem wären das bei der XVR-100 schon da war, wie macht man die PC Dinger OpenBoot fähig.

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1580
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #69 am: 09. Februar 2007, 09:59:09 »
Also die 3D Wildcat kriegt man in der PC Version schon mal für nen Fiffy bei EBay. Womit wir wieder beim Problem wären das bei der XVR-100 schon da war, wie macht man die PC Dinger OpenBoot fähig.
Überhaupt nicht.

Die Karten werden hardwareseitig so modifiziert, dass diese unter SPARC lauffähig werden. Normale Wildcat-Karten oder andere PC-Karten lassen sich in SPARC-basierten Systemen daher meines Wissens nicht verbauen. Selber die Karten so anzupassen, dass diese in SPARC-Systemen erkannt werden, das wäre ja interessant.

Die rumliegende Expert3D entspricht technisch der Intense3D (später dann 3Dlabs) Wildcat 4110, hat aber ein paar Bausteine weniger und "andere" dafür mehr. ;)
« Letzte Änderung: 09. Februar 2007, 11:17:38 von escimo »

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #69 am: 09. Februar 2007, 09:59:09 »

Offline Sparky

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 3255
  • HyperSPARC ! Das fetzt......
    • HyperSTATION
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #70 am: 09. Februar 2007, 12:07:36 »
Der Zug bei 3DLabs basierenden Karten ist abgefahren!
Da geht nichts mit PC-Hardware.
Die Expert3DLite und XVR-500 sind eine Sonderentwicklung für SUN.
Alle anderen funktionieren nur mit aufwändigem Hardwarehack.
www.hyperstation.de
alles zu HyperSPARC, SBus-Karten und AG-10E Howto

ae

  • Gast
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #71 am: 11. Februar 2007, 13:36:08 »
Tschokko:
Der Xsun kann ganz richtiges xinerama. +xinerama nach den devices beim aufriff des Xservers.
Was du derzeit laufen hasts ist ganz normales multihead und kein xinerama.

Offline Tschokko

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 711
    • tschokko.de
Re: Wie gut sind die Sun CRT Monitore?
« Antwort #72 am: 11. Februar 2007, 23:31:12 »
Tschokko:
Der Xsun kann ganz richtiges xinerama. +xinerama nach den devices beim aufriff des Xservers.
Was du derzeit laufen hasts ist ganz normales multihead und kein xinerama.

Irgendwie geht bei mir nichts mehr dergleichen. :( Ich hab ja auf Solaris NV56 gewechselt, sobald ich "+xinerama -dev /dev/fbs/ifb0 -dev /dev/fbs/ifb1" angebe, startet der Xsun Server nicht mehr und spuckt die magere Meldung "unexpectly died" aus. :( Zu meiner Sicherheit hab ich mal Solaris 10 11/06 aufgespielt. Gleiches Drama !!! Hmmm... jetzt bin ich aber langsam der Verzweiflung nahe. :-\ Ich teste mal beide Framebuffer einzeln durch, nicht das durch meine rumgestecke doch eine XVR-500 in Arsch gegangen ist.

Gruß Tschokko
Join MUCOSUG

RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!