Autor Thema: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?  (Gelesen 15305 mal)

Offline Padde

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 135
  • Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #15 am: 04. Januar 2008, 21:51:37 »
Hast du die gesamte Apparatur in einen Kühlschrank verfrachtet? ??? 16°C ist schon ziemlich kühl.

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #15 am: 04. Januar 2008, 21:51:37 »

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1586
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #16 am: 05. Januar 2008, 01:00:13 »
Melde Vollzug!

Ich habe gerade die Kühlung eingebaut: Bei einer auf 1GHz runtergetakteten 1.3GHz-USIIIi liegt die Temperatur bei 24°C, das Kühlwasser hat 17°C im Inlet und 16°C am Outlet.

Morgen kommen die zweite CPU, wieder der normale Takt und natürlich Fotos + Beschreibung nach ...
Ui, dass ist sind ja bemerkenswerte Temperatur-Werte. Auf Fotos und eine Beschreibung würden wir uns natürlich sehr freuen. ;)

Offline netadair

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • NetAdair
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #17 am: 05. Januar 2008, 11:41:59 »
Erstmal ein paar Fotos von der "Beta-Version", die  ich gestern abend zusammengeschraubt habe.
Die etwas abenteuerliche Konstruktion auf dem ersten Foto ist noch nicht ganz ausgereift, aber prinzipiell ist so mit wenig Aufwand der Kühlkörper am Retention-Modul befestigt. Es ist zwar genug Andruck vorhanden, aber ohne seitlichen Halt kann der Kühlkörper auf der Paste noch hin-und-herrutschen.

Das zweite Fotos zeigt Kühlkörper und angeschlossene Schläuche in Grossaufnahme, auf dem dritten sind die weitere Schläuche und der zweite Kühlkörper zu sehen.

Offline netadair

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • NetAdair
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #18 am: 05. Januar 2008, 11:54:36 »
Das nächste Foto zeigt das Ganze in Aktion, das fünfte das externe Kühlsystem.

Hier die Temperatur kurz nach Einschalten ...

Zitat
=============== Environmental Status ===============

--------------------------------------------------------------------------------
System Temperatures (Temperatures in Celsius):
--------------------------------------------------------------------------------
Sensor         Status    Temp LowHard LowSoft LowWarn HighWarn HighSoft HighHard
--------------------------------------------------------------------------------
MB.P0.T_CORE    OK         20     --      --      --     110      115      118
MB.T_ENC        OK         14     -6      -3       5      40       48       51

und nach etwa einer Stunde Betrieb unter Vollast:

Zitat
=============== Environmental Status ===============

--------------------------------------------------------------------------------
System Temperatures (Temperatures in Celsius):
--------------------------------------------------------------------------------
Sensor         Status    Temp LowHard LowSoft LowWarn HighWarn HighSoft HighHard
--------------------------------------------------------------------------------
MB.P0.T_CORE    OK         24     --      --      --     110      115      118
MB.T_ENC        OK         16     -6      -3       5      40       48       51

[...]

----------------------------------------------------------
Fans (Speeds Revolution Per Minute):
----------------------------------------------------------
Sensor           Status           Speed   Warn    Low
----------------------------------------------------------
F0.RS            OK                1298     --   1000
F1.RS            FAILED              --     --   1000
F2.RS            FAILED              --     --   1000
MB.P0.F0.RS      FAILED              --   2000   2000
MB.P0.F1.RS      FAILED              --   2000   2000


Zwischenstand: Ich habe zwei der drei Chassis-Lüfter ausgesteckt (werden noch durch 16dB-Lüfter 60x60x25 ersetzt), das Ganze ist schonmal deutlich leiser.
Aber: Eine Erkenntnis ist, dass die beiden Netzteil-Lüfter (40mm-Turbinen) nicht unerheblich zum Original-Lärmpegel (73dB lt Papier) beitragen, die werden also auch noch getauscht.

Hat jemand eine Idee, wie ich ohne grossen Aufwand die Drehzahlmessung der alten CPU-Lüfter (MB.Px.Fy.RS) faken kann? Irgendeine Trivialschaltung, die ein Impulssignal von 10kHz liefert (ich meine mich zu erinnern, dass sie mit 10000rpm liefen)?


Offline netadair

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • NetAdair
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #19 am: 05. Januar 2008, 12:06:00 »
Hast du die gesamte Apparatur in einen Kühlschrank verfrachtet? ??? 16°C ist schon ziemlich kühl.

Die 16°C sind Raumtemperatur; ist recht kühl, aber da sitzt auch normalerweise niemand drin.

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #19 am: 05. Januar 2008, 12:06:00 »

Offline karakal

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #20 am: 05. Januar 2008, 12:23:58 »
Die 16°C sind Raumtemperatur; ist recht kühl, aber da sitzt auch normalerweise niemand drin.


Wenn niemand drin sitzt, wozu dann der ganze Aufwand? (also vom akademischen Standpunkt her finde ich das trotzdem hoch interessant...)

Offline netadair

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • NetAdair
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #21 am: 05. Januar 2008, 12:39:03 »
Wenn niemand drin sitzt, wozu dann der ganze Aufwand? (also vom akademischen Standpunkt her finde ich das trotzdem hoch interessant...)

Weil ich ja doch hin und wieder im Büro sitze, interessiert mich das schon.
Aber primär geht mir um die Nachbarn, denen ein durch zwei geschlossene Türen immer noch sehr lauter Server nicht zuzumuten ist; die Geräuschkulisse entspricht ungefähr einem Schritt neben einem Staubsauger. Wie gesagt, 73dB auf dem Papier...


Offline Tschokko

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 711
    • tschokko.de
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #22 am: 05. Januar 2008, 13:31:58 »
Das ist ziemlich abgefahren ! Finde ich sau cool und kann mir gut vorstellen, dass die Lautstärke drastisch gesunken ist. Wobei ich finde auch die redundanten Netzteile der V240 machen mächtig Krach.

Gruß Tschokko
Join MUCOSUG

RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

CrystalPalace

  • Gast
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #23 am: 05. Januar 2008, 23:27:13 »
@netadair und tschokko:
ach was, nach 3 wochen auf dem schreibtisch hört man die v240 eh nich mehr - hörschaden sei dank  ;D Also sollen sich die Nachbarn net so anstellen   :)

Aber jetzt mal ernsthaft:
Wie hoch ist denn der ungefähre Investitionsbedarf für den Umbau?

Offline netadair

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • NetAdair
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #24 am: 08. Januar 2008, 23:45:58 »
Wobei ich finde auch die redundanten Netzteile der V240 machen mächtig Krach.

Die sind genau noch das Problem. Die verbauten Lüfter drehen mit 11300rpm, schaufeln dabei jeweils 19cfm = 32m³/h Luft durch die Netzteile und produzieren je 45dB Lärm.

Ich habe versucht, bei einem Netzteil einen anderen Lüfter einzubauen (3000rpm, 6m³/h, 16dB), allerdings wird mir das Netzteil etwas zu warm und ausserdem treffen die 3000 Umdrehungen irgendeine Resonanzfrequenz in den Netzteil-Schächten.
Gegen die Resonanz helfen kleine Gummipfropfen, allerdings wackelt es dann etwas. Ich werde es die Tage mit einem anderen Lüfter probieren.


sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #24 am: 08. Januar 2008, 23:45:58 »

Offline netadair

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • NetAdair
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #25 am: 08. Januar 2008, 23:53:29 »
Zwischenstand:
Jetzt sind wieder zwei CPUs eingebaut, der Takt ist wieder bei 1.28GHz und die zweite RAM-Bank ist auch wieder bestückt.

Der Kühlblock ist mit, nach etwas kreativer Blechbiegekunst einer neuen Bestimmung zugeführten, Slotblenden fixiert und kann so nicht mehr verrutschten.

Die Temperatur der ersten CPU im Kreislauf liegt bei 8°C über Raumtemperatur, die der Zweiten nochmal 4°C darüber.
Da das RAM recht warm wird, bleiben die (eh schon ausgetauschten) 60mm-Lüfter auch im Gehäuse.

Offene Punkte:
- Stromversorgung des externen Kühlers (langes Kabel, ich will nicht 12V quer übers Motherboard an den alten Lüfteranschlüssen ziehen ...)
- Drehzahlüberwachung (Hat nicht jemand eine Idee, wie ich trivial ein Tachosignal simulieren kann?)
- Netzteillüfter
« Letzte Änderung: 09. Januar 2008, 00:23:28 von netadair »

Offline netadair

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • NetAdair
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #26 am: 09. Januar 2008, 00:14:14 »
Aber jetzt mal ernsthaft:
Wie hoch ist denn der ungefähre Investitionsbedarf für den Umbau?

Reserator XT (externes System mit Radiator, Pumpe, Steuerung sowie einem Kühlblock)
350,-
Zalman ZM-WB5 (Zweiter Kühlblock)
43,-
3 60x25mm-Lüfter
30,-
1 40x20mm-Lüfter (sollte eigentlich 40x28 sein)
5,-
4 8/10mm PVC-Winkel
8,-
Summe
436,-

Das externe Kühlsystem ist recht teuer, allerdings gibt es auch günstigere Geräte. Für Blades o.ä. gäbe es natürlich die Möglichkeit, die Komponenten im Gehäuse unterzubringen, im Prinzip wie bei jeder normalen PC-Wasserkühlung auch, da ist man dann mit ca. €200,- dabei.
« Letzte Änderung: 09. Januar 2008, 00:30:06 von netadair »

AL

  • Gast
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #27 am: 14. Mai 2008, 19:31:50 »
Also Ich als nicht-Mathematiker hab ja mal im Radio gehört : Energie Ist Masse ? und Ich finde
Intel hat ja mit der Vorstellung seiner Duals damit geworben ; kann auch mit abgeklemmtem Lüfter laufen so ein Teil . Aber mein Ernst mein nächster Intel auch AMD nur mit 20 g leichtem
Teil durch das Gas fließt , sonst nix !

Offline erisch

  • Moderatoren
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 758
  • TurboSPAAAAAG
    • erisch.homeunix.net
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #28 am: 15. Mai 2008, 17:36:43 »
Also Ich als nicht-Mathematiker hab ja mal im Radio gehört : Energie Ist Masse ? und Ich finde
Intel hat ja mit der Vorstellung seiner Duals damit geworben ; kann auch mit abgeklemmtem Lüfter laufen so ein Teil . Aber mein Ernst mein nächster Intel auch AMD nur mit 20 g leichtem
Teil durch das Gas fließt , sonst nix !

Alles klar, je gruener desto schwimmt ...

Hexxer

  • Gast
Re: Wasserkühlung für Sparc-Prozessoren?
« Antwort #29 am: 16. Mai 2008, 18:07:36 »
Naja, sagen wir mal vorsichtig das die standard-Intels auch mit ohen Lüfter laufen würden, die Klasse E2160 oder E7200 vielleicht noch eher. Dennoch würde man einen Luftstrom benötigen und da haben eben die X86 Büchen Vorteile weil man es einfach abstellen kann :D

Interessant wäre freilich ob man nicht evtl über die Forth-Aktion im OBP den Sensor still legen könnte. ich hab allerdinsg nicht die geringste Ahnung wen man da fragen könnte.