Autor Thema: XVR-500 Linux X-Org Treiber  (Gelesen 5849 mal)

Offline Toktar

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 333
XVR-500 Linux X-Org Treiber
« am: 13. April 2008, 16:59:38 »
Hallo,

ich wollt am WE mal meine 2te U60 mit einem Debian Etch 4.0r3 beglücken. Soweit ist das auch kein Problem, bis auf die Grafikausgabe.
Schon bei der Installation im ncurse-basierten Installer hab ich Schwierigkeiten die richtigen Optionen auszuwählen, weil die Grafik nicht sauber angesteuert wird.
Verbaut ist eine XVR-500. Beim Start des X-Servers bekomme ich dann erzählt, das kein Grafikdevice gefunden wird.
Das der sunffb nicht funktioniert, war mir klar.  Im WWW hab ich nun gefunden, das der glint tun soll. Pustekuchen.

Hat irgendwer eine funktionierende X-Konfiguration mit einer XVR-500 unter Linux am Laufen und kann mir auf die Sprünge helfen.
Toktar
--
Jawoll!
Und DNS braucht's nicht, das ist was fuer Weicheier, die sich keine Zahlen merken koennen.
[Karlheinz Boehme in dcsf]

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

XVR-500 Linux X-Org Treiber
« am: 13. April 2008, 16:59:38 »

Offline Freud-Schiller

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
Re: XVR-500 Linux X-Org Treiber
« Antwort #1 am: 17. Juni 2008, 19:39:20 »
Hi Toktar,
die ganze XVR Serie wird unter Linux nicht unter X unterstützt(was für ein Satz). Im Gentoo Dev Chat habe ich den Jungs einmal auf den Zahn gefühlt, zumal laut Posts hier im Forum, die Solaris Treiber ja auch nicht wie Rakete gehen. Die Jungs haben einfach keine rechte Lust auf X mit SPARC Kisten. Du wirst da, leider, sehr wahrscheinlich nichts erreichen können. Welche Anwendungen willst Du denn auf der U60 fahren? Viele Grüße David

Offline Toktar

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 333
Re: XVR-500 Linux X-Org Treiber
« Antwort #2 am: 18. Juni 2008, 08:07:54 »
Welche Anwendungen....

Ich wollte die Kiste mit meinem ganz normalem Krams bespielen, Firefox, Thunderbird, OpenOffice und solch ein Krams eben. Das die Geschwindigkeit nicht die Welt sein wird, ist mir klar, aber ich bin Kummer gewöhnt.
Solaris ist zwar funktionierend, aber irgendwie bin ich noch mehr in der Linuxwelt zu Hause, um mir ein Produktivsystem aufzubauen. Zum Basteln fehlt mir leider immer mehr die Zeit.
Toktar
--
Jawoll!
Und DNS braucht's nicht, das ist was fuer Weicheier, die sich keine Zahlen merken koennen.
[Karlheinz Boehme in dcsf]

Offline Freud-Schiller

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
Re: XVR-500 Linux X-Org Treiber
« Antwort #3 am: 18. Juni 2008, 10:27:32 »
Dann nimm eine Creator3D oder Elite3D. 2004 unter Gentoo lief diese Combo auf einer U30 ganz gut bei mir :)

Jedoch wirst Du Dich mit einem Produktivsystem schwer tun. Alleine vom Speed her.

Offline Toktar

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 333
Re: XVR-500 Linux X-Org Treiber
« Antwort #4 am: 18. Juni 2008, 12:05:24 »
Eine Creator3D habe ich, nur breche ich mir die Finger, der Karte ein Signal zu entlocken. Mei NEC TFT hat zwar einen BNC-Enigang und ich habe 13w3-BNC 5 und 13w3-BNC 4, nur ein Bild bekomme ich nicht. Die Adapter, die man so bekommen kann, liefern ebenfalls kein Bild auf Analog-Video.
Die Elite3D und die XVR-500 hab ich mir ja aufgrund des Monitorsignales gekauft, um diesen Adapterkrams nicht mehr brauchen.

Eine 21" Röhre mit BNC will auch nicht mit der Creator und ich will keine 21" Heizung mehr.

So sollte ich mich wohl auf die Suche nach einer XVR-100 machen, denn die hat doch den Radeon7000 verbaut. Funktioniert damit ein XORG unter Linux?
Toktar
--
Jawoll!
Und DNS braucht's nicht, das ist was fuer Weicheier, die sich keine Zahlen merken koennen.
[Karlheinz Boehme in dcsf]

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: XVR-500 Linux X-Org Treiber
« Antwort #4 am: 18. Juni 2008, 12:05:24 »

Offline Freud-Schiller

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
Re: XVR-500 Linux X-Org Treiber
« Antwort #5 am: 18. Juni 2008, 12:40:12 »
sollte ich mich wohl auf die Suche nach einer XVR-100 machen, denn die hat doch den Radeon7000 verbaut. Funktioniert damit ein XORG unter Linux?
leider nein, genau das gleiche Thema

Eine Creator3D habe ich, nur breche ich mir die Finger, der Karte ein Signal zu entlocken. Mei NEC TFT hat zwar einen BNC-Enigang und ich habe 13w3-BNC 5 und 13w3-BNC 4, nur ein Bild bekomme ich nicht. Die Adapter, die man so bekommen kann, liefern ebenfalls kein Bild auf Analog-Video.
Die Elite3D und die XVR-500 hab ich mir ja aufgrund des Monitorsignales gekauft, um diesen Adapterkrams nicht mehr brauchen.
VGA-13W3 Adapter und Du bist glücklich. Wenn dann kein Bild kommt ist die C3D tot.

Offline karakal

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 94
Re: XVR-500 Linux X-Org Treiber
« Antwort #6 am: 18. Juni 2008, 12:50:34 »

VGA-13W3 Adapter und Du bist glücklich. Wenn dann kein Bild kommt ist die C3D tot.

Gibts da nicht auch die SyncOnGreen Problematik??

Mein Problem mit einer Ultra5 und den PXG-Grafikkarten war außerdem, dass trotz manueller Eingriffe die Grafikkarte immer zu hohe (oder einfach falsche) Bildwiederholraten schickte und der TFT nicht frauf synchronisieren konnte... Mein TFT zeigte das Bild nur ganz kurz an und durchlaufend... andere TFTs reagieren da vielleicht komplett anders und hauen komplett den Hut drauf???

Offline Freud-Schiller

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
Re: XVR-500 Linux X-Org Treiber
« Antwort #7 am: 18. Juni 2008, 13:35:29 »

VGA-13W3 Adapter und Du bist glücklich. Wenn dann kein Bild kommt ist die C3D tot.
Gibts da nicht auch die SyncOnGreen Problematik??

Dieses Thema hast Du NUR, wenn Du einen Festfreqenz-Monitor an einem PC betreiben möchtest, dann muß die Grafikkarte SOG können :) Matrox Karten können es "öfters"

Mein Problem mit einer Ultra5 und den PXG-Grafikkarten war außerdem, dass trotz manueller Eingriffe die Grafikkarte immer zu hohe (oder einfach falsche) Bildwiederholraten schickte und der TFT nicht frauf synchronisieren konnte... Mein TFT zeigte das Bild nur ganz kurz an und durchlaufend... andere TFTs reagieren da vielleicht komplett anders und hauen komplett den Hut drauf???
Syntax? Habe bis jetzt an jedem TFT(ok, ACER fasse ich nicht an) jede SUN ab der 4c Serie zum Laufen bekommen. Am besten und einfachsten geht dies immer mit einem 13W3 auf VGA Adapter, bei 13W3 direkt(z.b. von SUN) kann es schon mal Probleme geben(siehe meine alten Posts).

Offline Toktar

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 333
Re: XVR-500 Linux X-Org Treiber
« Antwort #8 am: 18. Juni 2008, 19:17:59 »
Solche 13w3-vga Adapter hab ich probiert. Ist ebenfalls nix gewesen.... :(

Hmm....
Toktar
--
Jawoll!
Und DNS braucht's nicht, das ist was fuer Weicheier, die sich keine Zahlen merken koennen.
[Karlheinz Boehme in dcsf]

Offline karakal

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 94
Re: XVR-500 Linux X-Org Treiber
« Antwort #9 am: 18. Juni 2008, 23:55:42 »

Gibts da nicht auch die SyncOnGreen Problematik??

Dieses Thema hast Du NUR, wenn Du einen Festfreqenz-Monitor an einem PC betreiben möchtest, dann muß die Grafikkarte SOG können :) Matrox Karten können es "öfters"

Ich meinte eigentlich eher umgekehrt: Die Sun unterstützt auf der Grafikkarte nur SyncOnGreen und der Monitor muss es können...

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: XVR-500 Linux X-Org Treiber
« Antwort #9 am: 18. Juni 2008, 23:55:42 »