Autor Thema: Duisburger  (Gelesen 2836 mal)

Offline weirdmf

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Duisburger
« am: 19. April 2009, 18:35:45 »
Hiho,

bin ja eigentlich Vollblut-Linuxer aber seit geraumer Zeit darf ich mit Solaris-Servern mein Geld verdienen. Zwischendurch stehe ich dann aber schon vor der Wahl auf neuer Hardware entweder SLES X oder Solaris zu installieren und ich erwische mich immer öfter dabei das ich erstmal zur Solaris-DVD greife :) Privat beschäftige ich mich dann doch lieber mit Slackware/Bluewhite64 als mit SLES und mittlerweile tummeln sich hier auch 2 OpenSolaris-Rechner in meinem privaten Netz. Mein derzeitigen Ziele sind:
1. LDAP-Integration:
Unter Slackware ist's ja schon ein Brocken (Linux-PAM, OpenLDAP, nss_ldap, pam_ldap) dann noch jede SW die man braucht (login,su, sshd...) erneut gegen pam bauen und linken - dann läufts auch irgendwann. Aber OpenSolaris ist ja mal so richtig PITA. Mit dem nativen Client ging gar nichts und mit dem Java Directory Server hat ich auch nicht so viel Glück. Jetzt habe ich alles irgendiwe soweit unter OpenSolaris ans laufen bekommen das ein 'getent passwd' mir schon mal die LDAP-User anzeigt bekomme und ich auch von root via 'su - ldapuser' den Benutzer wechseln kann (alles ähnlich zusammengebaut wie unter Slackware, dh. BerkelyDB, OpenLDAP, nss_ldap und pam_ldap neu gebaut). Ein 'id' zeigt zwar noch keine Gruppen an und ssh klappt auch nicht... Aber muss ich vermutlich noch die pam.conf umkrempeln... Btw. wie kann ich den nscd davon abhalten beim booten zu starten? Bisher muss ich mich immer erst als root anmelden, den nscd stoppen '/etc/init.d/nscd stop' und dann klappt auch erst 'getent passwd'. 'svcs -a | grep nscd' war nicht wirklich hilfreich...
2. Homeserver auf OpenSolaris umstellen
Im Moment ist mein Homeserver einfach Mädchen für alles: File, Print, Radio (Icecast), mittlerweile LDAP, Router, Devel (SVN, Python, Perl, Shell...) usw. Die ganzen Sachen unter OpenSolaris ans laufen zu bekommen wäre schon cool :) Der Icecast läuft mittlerweile, File und Print wird wohl auch nicht das Problem werden. Mit den Skriptsprachen die so nutze mache ich mir auch keine Kopf. Leider kann ZFS noch keine Verschlüsselung (so weit ich weiss). Das ist ein echtes Manko (imho). Die Router-Geschichte soll aber definitiv nicht mehr sein, da kommt irgendwann eine eigene Box hin (meinetwegen auch mit OpenSolaris - hat da jemand Tipps?)!

Gruss,
weirdmf

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Duisburger
« am: 19. April 2009, 18:35:45 »

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1586
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Duisburger
« Antwort #1 am: 19. April 2009, 23:07:00 »
Hallo und Willkomen hier weirdmf.  :)

Das sind interessante Dinge, die du da mit deinem Server anstellst. Wenn ich mal länger zu Hause bin und absolut schlechtes Wetter wäre, will ich mich auch endlich mal um meinen Solaris-Server kümmern. Der steht jetzt schon rund 1 Jahr rum, ohne dass ich den nutze. Was für eine Geldverschwendung.  :'(

Viel Erfolg noch.

Grüße,
escimo