Autor Thema: performance freebsd 8.2 vs solaris10  (Gelesen 6793 mal)

Offline tassilo

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 432
    • Freie Jobbörse rund um Linux
performance freebsd 8.2 vs solaris10
« am: 23. März 2011, 18:05:16 »
moin moin

da ich mich mal etwas intensiver mit freebsd beschäftigen möchte mal eine frage in die runde vorweg was einen wohl so erwartet.
ich hab ein wenig gegoogelt aber die meisten performance berichte liefen auf x86 hardware und dann mit fokus auf desktop. da ich keinen desktop haben werde ist es mir relativ egal was kde/gnome/xfce etc machen.

ich könnte mir aber vorstellen das solaris10 wohl die nase vorn haben könnte da es ja genau für sparc geschrieben worden ist und die hardware aus dem gleichen hause kommt und somit wohl einigermassen "abgestimmt" ist. kann mich aber auch irren.

bin mal gespannt, werd auch mal selbst tests nächste woche fahren, aber falls jemand jetzt schon ein wenig infos hat : würd mich freuen.

grüße

tassilo

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

performance freebsd 8.2 vs solaris10
« am: 23. März 2011, 18:05:16 »

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #1 am: 24. März 2011, 10:09:50 »
Hallo tassilo,

ich habe auf einer Blade 1000 (2x900 MHz, 4GB Ram) Solaris 9, 10 , OpenBSD 4.8, Debian squeeze, NetBSD-5.99.45 und FreeBSD-8.2 testweise installiert.

FreeBSD läuft mit selbstkompilierten Paketen (CXXFLAGS / CFLAGS= -O2 -march=ultrasparc3 -pipe) sehr zügig, das benutzte Xorg 1.7.5 ist selbst mit einer alten Creator 3D ok. Ich habe mal KDE-3.5.10 und Gnome 2.32 getestet, KDE lief schneller, vielleicht weil es C++ Code ist und Gnome C Code, der nicht so gut zu optimieren war.

Auch die Hardwareunterstützung war ok, wenn man Grafikkarten wie Expert 3D oder XVR-500 vernachlässigt.

Ich habe aber keine Vergleiche im Serverbetrieb unter Last ( z.B: MySQL oder Apache ...)

Linux war bis zum Squeeze sehr gut, nun sind (da viel zu heiß gestrickt) viele Fehler und Ungereimtheiten drin. Z.Z. nicht zu benutzen, vielleicht wenn alle Bugs behoben sind?!
OpenBSD läuft merklich langsamer als FreeBSD, schon im Konsolenmodus (auch mit Softdeps im ffs!), ich hatte unter X Abstürze und Hänger, Gnome war lahm und instabil.
NetBSD current läuft ähnlich langsam (auch mit Log im ffs), das Übersetzen der Pakete aus pkgsrc scheiterte ständig. Z.Z. nicht zu benutzen für mich, vielleicht ab 6.0, da NetBSD-5.1 für UltraSparc-III nicht geht.

Fazit für mich: Umstieg von Solaris-10 auf FreeBSD-8.2 lohnt sich unbedingt, da du eine sehr gute Hardwareunterstützung und ein sehr großes Softwareangebot (Port-System) hast. Und der Support (Patches) von SUN ist ja eh für privat == 0. Dein FreeBSD kannst du immer aktuell halten. Der Mangel an Grafikkartenunterstützung für das Xorg ist das einzige Problem, das hättest du wohl auch bei neueren OpenSolaris. Aber meine XVR-500 unter Solaris-10 läuft mit dem alten Gnome-Desktop zäher als die Creator 3D unter FreeBSD-8.2!!!

Ich hoffe es hilft dir ein bisschen, falls Fragen zu den o.g. OS schreib einfach!

VG
Frank aus LE
« Letzte Änderung: 24. März 2011, 10:11:53 von franco98 »

Offline tassilo

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 432
    • Freie Jobbörse rund um Linux
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #2 am: 24. März 2011, 10:26:42 »
moin moin

danke erst mal für all die infos. das ist schon mal mehr als ich so auf anhieb ergoogelt hab.
klingt ja erst mal alles gut. bin gespannt auf nächste woche.  mache mir ein wenig sorgen wegen installieren aber wird schon :) (hab kein install laufwerk). allerdings sind meine rechner etwas älter. dachte da an eine e450 oder e3k als testkiste.

grüße

tassilo

p.s.: openbsd klingt auch interessant. wollte das mal als gateway/router einsetzten auf einer u1

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #3 am: 24. März 2011, 10:34:03 »
OpenBSD als Gateway / Router mit Firewall kann ich nur empfehlen. Ich hatte jahrelang OpenBSD 3.8? auf einer Ultra5, problemlos und zuverlässig! Erst mein Wechsel zu WLAN + DSL hat die erledigt und die Stromrechnung der Stadtwerke :-(

Wenn du auf deinen E** schon ein OS drauf hast und eine 2.Platte gibts keine Probleme. Den Rest wenn ich daheim bin, im anderen Thread.

Für FreeBSD-8.2 brauchst du nur das CD-Image der 1.CD, nicht die DVD, besorgt dir die schon mal!
« Letzte Änderung: 24. März 2011, 10:35:44 von franco98 »

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #4 am: 24. März 2011, 10:57:43 »
Falls Interesse ist an Tipps rund um FreeBSD-8.x sparc64, vielleicht auch hier in diesem Thread?
Es gibt einige Besonderheiten, das Port-System und die /etc/make.conf z.B., aber auch die Partitionierung, und und und...

Einige *BSD aber auch Linux neigen dazu, den SUN-Label der Festplatten umzudichten, das merkt man spätestens wenn man nach installiertem FreeBSD oder Debian ein neues Solaris installieren will.

Auch wenn das jetzt offtopic ist!

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #4 am: 24. März 2011, 10:57:43 »

Offline tassilo

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 432
    • Freie Jobbörse rund um Linux
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #5 am: 24. März 2011, 11:08:37 »
moin moin

jo hab hier auch open bsd seit mehr als 10 jahren im einsatz. zuerst auf nem 486er, dann n p1-150, nu ein p2 und der läuft und läuft tippe mal auf 4-5 jahre nun auch schon...  openbsd mag keine "high performance" lösung sein, aber ich mag pf und auch sachen wie traffic shaping etc was es "damals" für z.b. linux noch nicht gab.

mal gucken ob ich das mit ner sparc kiste ersetzte oder nicht. sind eigentlich eher "idiologische" gründe (also eine x86dose passt nicht so recht) aber es wird auf jeden fall wieder eine open bsd kiste werden :)

grüße

tassilo

Offline tassilo

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 432
    • Freie Jobbörse rund um Linux
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #6 am: 24. März 2011, 11:27:02 »
moin moin

danke für dein angebot. werd mich sicherheit darauf zurückkommen :) ja das mit den platten hab ich auch schon erleben dürfen :) hatte mal debian mit openvz auf einer e450. war nett, die kiste starb aber immer nach ein paar tagen. k.a. obs an meinen "install/compilier künsten" lag oder ob der rechner an sich schon im sterben lag.

grüße

tassilo

Offline Wolfgang

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #7 am: 24. März 2011, 15:22:50 »
Nur eine kleine Info:
Sowohl sparc64 als auch sun4v sind unter FreeBSD "Tier 2" Architekturen.
D.h. nicht ganz so voll unterstützt wie i386, amd64 und pc98.

http://www.freebsd.org/platforms/sparc.html
http://www.freebsd.org/platforms/sun4v.html
http://www.freebsd.org/doc/en_US.ISO8859-1/articles/committers-guide/archs.html


Gruß

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #8 am: 25. März 2011, 08:31:20 »
Das ist richtig, es gilt auch für OpenBSD, NetBSD und Debian Linux. Es ändert aber nichts daran, dass man es sehr gut benutzen kann, nach vorherigem Überprüfen der jeweiligen Hardwareunterstützung seines Systems. Schon die Tatsache, dass der Support von Oracle / SUN für den normalen Endanwender ohne Servicevertrag vorbei ist, bestärkt in der Suche sich nach Alternativen für die Sparc-Plattform umzusehen. Sicherheit, Stabilität und kontinuierliche Weiterentwicklung sprechen ebenfalls für sich.

Das Manko der Skalierbarkeit sehr großer Systeme (SMP) kann für den Endanwender auch vernachlässigt werden, fehlende Anwendungen in den Ports für die Sparc-Arch. (z.B. Openoffice, Mplayer, Java) können oft durch eigenständiges Kompilieren ergänzt werden.

Ich persönlich war sehr überrascht, wie stabil und schnell FreeBSD 8.x auf meiner Blade lief. Persönlich würde ich NetBSD bevorzugen, es wird nur i.M. nicht die Ultra Sparc III CPU unterstützt.

VG aus LE
« Letzte Änderung: 25. März 2011, 08:33:02 von franco98 »

Offline turrican

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 104
  • "In SPARC we trust"
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #9 am: 26. März 2011, 23:12:18 »
Falls Interesse ist an Tipps rund um FreeBSD-8.x sparc64, vielleicht auch hier in diesem Thread?


Ja, also ich hätte schon Interesse daran -  Evtl. in nem neuen Thread?
Hab hier auf meiner Blade 1k noch ein nicht mehr ganz taufrisches OpenBSD drauf und spielte schon mal mit dem Gedanken an FreeBSD, hatte aber wg. Zeitmangel noch keine Muße dazu, das mal anzutesten.

Solaris is für mich (muss nicht auf andere hier im Forum zutreffen!) auf der Blade keine Alternative mehr - danke Larry E, dass du uns Privatleuten das "sonnen" auf unseren Sparc Maschinen so vermiest - und OpenSolaris entwicklungsmäßig faktisch stehengeblieben, deswegen der Blick auf BSD.

Kannst uns ja mal deine Erfahrungen mitteilen - wenn nicht bei ausreichendem Interesse hier im Forum, dann evtl. "offline" per PN oder anderweitiger Messengertechnik?

Schönen Gruss
"Das ist nur Ihre Meinung!"

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #9 am: 26. März 2011, 23:12:18 »

Offline tassilo

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 432
    • Freie Jobbörse rund um Linux
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #10 am: 26. März 2011, 23:26:33 »
moin moin

naja grundsätzlich find ich freebsd nicht schlecht auch von der hinsicht das es wohl keine "legale" wege mehr gibt neue dinge zu tun.
auf der anderen seite... das "normale solaris 10" ist doch immer noch "frei" oder ? es gibt nur keine updates mehr. und naja .. ich kann mich nicht erinnern in letzter zeit n upate für sunos bekommen zu haben das auf meiner ss1 läuft, oder patches für mein uralt aix das auf einer antiken rs6k läuft.
wenn ich allerdings "forne dabei sein will" mit features dann muss ich halt nun zahlen. da bringt mir freebsd auch nix denn die "neuerungen" wirds bestimmt von seiten oracle geben nicht von freebsd (neue software features oder so)

ich bin immer noch hin und her gerissen... meine alte version von sun solaris 10 behalten oder nicht ,,, wird wohl auf einen dualbetrieb hinauslaufen bei mir..

grüße

tassilo

Offline turrican

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 104
  • "In SPARC we trust"
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #11 am: 26. März 2011, 23:32:15 »
Ich dachte, das "Solaris" kann man nur noch 90 Tage "testen" (auch auf SPARC HW) und muss dann nen Support kaufen?

Naja, aber bei aller Liebe, irgendwie schein ich mental schon mit Solaris abgeschlossen zu haben (im Privaten).
Wobei es um die XVR in meiner 100er Blade und die Expert-3D in der 1k schon schade ist. Die werden von sämtlichen anderen OSen nicht richtig unterstützt.
Zum reinen Serverbetrieb daheim (ohne Grafik) sind mir die Maschinen dann auch zu konsumfreudig (Strom) - dann lieber ne VM oder n Nettop mit OpenIndiana um mal wieder was neues auszuprobieren.

Meist scheiterts eh an der freien Zeit - jetzt wirds abends wieder länger hell... das RL draußen wartet... usw.
"Das ist nur Ihre Meinung!"

Offline tassilo

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 432
    • Freie Jobbörse rund um Linux
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #12 am: 26. März 2011, 23:41:56 »
moin moin

bitte berichtigt mich wenn ich käse schreibe. aber das sun solaris das noch von sun "normal" herausgegeben wurde ist immer noch "frei". ich glaube nicht das oracle lizenzen rückwirkend ändern kann. das neue, aktuelle oracle solaris ist nat. mir einer "neuen" lizenz mir nur 90 tagen "testbetrieb"

grüße

tassilo

Offline turrican

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 104
  • "In SPARC we trust"
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #13 am: 26. März 2011, 23:47:48 »
Das könnte glatt sein - die letzte SGE von SUN (6.2u5 wars glaub ich) kann man auch noch nach der alten SUN Lizenz verwenden.

Aber wie gesagt, irgendwie hab ich mit Solaris als privater gar keine rechte Lust mehr, noch irgendwas zu machen.
"Das ist nur Ihre Meinung!"

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: performance freebsd 8.2 vs solaris10
« Antwort #14 am: 28. März 2011, 08:42:00 »
Kannst uns ja mal deine Erfahrungen mitteilen - wenn nicht bei ausreichendem Interesse hier im Forum, dann evtl. "offline" per PN oder anderweitiger Messengertechnik?

Kein Problem! Wobei *BSD-spezifische Fragen sehr gut im BSDForen.de beantwortet werden. Ich bin dort unter gleichem Nick. Allerdings wird die Sparc-Arch. gern in den Foren stiefmütterlich behandelt, der Trend zu x86 und amd64 ist unumkehrbar.

Wie ich schon vorher schrieb, ich habe in den letzten Jahren sehr viel mit *BSD, Debian und Solaris gearbeitet, jedes System bringt Vorteile, aber auch Abstriche mit.

Was die Neuerungen angeht, die tassilo erwähnt - sicher wird es so sein, dass Oracle / SUN dies vorantreibt (z.B. ZFS) und andere OS nachziehen, aber braucht man für den privaten Gebrauch all das?

Ohne Support ist mir das zu beta-lastig, dann lieber etwas Solides mit Patches, Updates und Fixes!

Das Problem mit den XVR und Expert 3D, das turrican erwähnt, ist seit langer Zeit bekannt und es wird sich wohl nicht ändern, da alte Lizenzen eine Freigabe des Codes verhindern. Es gibt Ansätze für die XVR500 und neuere SUN-Grafikkarten (PCI-Exp.) freie Treiber (Xorg) zu schreiben, aber das dauert und wird nicht mit dem gleichen Elan voran getrieben, wie z.B. Treiber für ATI oder Nvidia.

Ich glaube deshalb, dass die Sparc-Arch. für private Nutzer ausläuft, der Trend ist zu erkennen, ob es sich kommerziell weiterhin trägt ist auch fraglich. Die Unterstützung ist unzureichend, es sei denn man zahlt ordentlich für den Support!

Aber das Angebot steht, wir können hier Threads zu den OS *BSD und Linux auf Sparc eröffnen, ich würde es unterstützen.

VG aus LE
Frank