Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Andere / Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Letzter Beitrag von vab am Gestern um 23:09:10 »
Danke für die schönen Fotos.. was für ein Monster! :-)


Gruß -- Volker
2
Sun SPARC / Antw:Star-Probleme
« Letzter Beitrag von vab am Gestern um 23:07:46 »
Hallo Dietmar!


Ich habe mal Adapter für Sun-Tastaturen auf USB gesehen.  Die waren unfaßbar teuer.
Wozu genau brauchst Du denn die Sun-Tastatur an einem PS/2-System?  Es gibt ja auch (neuere) Sun-Tastaturen mit (fast) demselben Layout und USB-Anschluß.


Gruß -- Volker
3
Sun SPARC / Antw:Star-Probleme
« Letzter Beitrag von Sparcy am 10. August 2018, 16:25:23 »
Hallo Stephan,
zur Olympiade habe ich es nicht geschafft aber bin mit meiner Leistung zufrieden. Das zum Sport.
Es ist mir gelungen das System zu booten, von "internem" CD-Laufwerk. Da brauchste aber reichlich Geduld. Nun zu den Meldungen:

Warning:
SD6:/o....../10000000/sbus@0/10001000/espdma@5/8400000/esp@5,8800000/sd@6,0
ERROR for Command: read (10)                     En.. Level: Retrydole
Requested Block: 844752                                "    Block 845460
Vendor ToStr  Ba                                             Serial Number:04/09/97
Sense Key: Media Error
ASC: 0x15(random positioning erreor), ASCQ: 0x0, FRU,:0x0
SCSI transport

Das Ganze wiederholt sich mit "Block" 895920
                                                   "    845460 fatal
                                                   "    84473G
                                                   "    809608


!! Frage, gibt es eine Möglichkeit (bezahlbar ) die SUN-Maus/Tastatur an PS2 anzuschliessen???

Gruß Dietmar
4
Andere / Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Letzter Beitrag von escimo am 28. Juli 2018, 13:52:09 »
Wie versprochen:




01 Oberseite OPUS 500 PM (SPARCstation 1 bzw. LSI SparKit-20)


02 Unterseite OPUS 500 PM (Cache, Data Buffer, MMU, DMA)


03 SPARC FPU (LSI L64804GC-20) und SPARC IU (LSI L64801GC-20)


04 Detailansicht mit ISA-ASIC, LANCE, FDC, EPROM, NVRAM


05 Detailansicht NVRAM, Jumper JP1, EPROM mit MAC


06 DIP-Schalter OPUS 500 (Belegung unbekannt!)


07 PC3 Framebuffer (CG3 color graphics, 1MByte VRAM)


08 PC3 Framebuffer Detail Chipset-Sektion


09 DIP-Schalter PC3 Framebuffer (Belegung unbekannt!)
 

10 Jumper PC3 Framebuffer (Funktion unbekannt!)


11 OPUS vor Einbau in einen Siemens Nixdorf PCD-3M/25


12 OPUS RAM-Ausbau (8 * 1MBit, 16x9, Parity SIMM, 30-polig, 70ns)


13 OPUS Startbildschirm


14 OPUS Infobildschirm


15 OPUS Konfigurationsmenu


16 Konfigurationsdatei C:\OPUS\OPUS.CFG

Noch ist die OPUS 500 nicht in einem betriebsbereiten Zustand.
Offenen TODOs:
  • Reparatur NVRAM-Batterie
  • Lösung Ressourcen-Konflikt (IRQ, I/O-Ports

Ich habe keine Doku zur Karte, um die DIP-Schalter und Jumper mit Gewissheit zu setzen oder
den LED Fehler-Code zu identifizieren, siehe kurzes Video

Sollte die Doku in digitaler Form vorliegen, würde ich mich über diese Infos sehr freuen. Lasst es mich bitte wissen!

Grüße, escimo

5
Sun SPARC / Antw:Star-Probleme
« Letzter Beitrag von escimo am 27. Juli 2018, 00:13:00 »
Ab und zu ist die auch auf dem NVRAM oder dem EPROM als Aufkleber nachträglich aufgebracht. Neuere NVRAMs haben i.d.R. einen Aufkleber, mit einem Code über den sich die HostID und MAC beim Hersteller erfragen lässt.
Ahhh, wusste doch, das stand irgendwo mit dem Code auf dem NVRAM
6
Sun SPARC / Antw:Star-Probleme
« Letzter Beitrag von escimo am 19. Juli 2018, 20:09:38 »
Hab alles nachDeinen Angaben erledigt und Externe Geräte entfernt. Internes auf Adresse 6 gestellt (...)
Was bedeutet "Internes auf Adresse 6 gestellt" ? - interne SCSI-Geräte (d.h. Festplatten) sind nicht "verstellbar", wie in einem der Beiträge bzw. im ServiceManual aufgeführt.  ;)

Alles klar, dann bis die Tage. :)
7
Sun SPARC / Antw:Star-Probleme
« Letzter Beitrag von Sparcy am 19. Juli 2018, 18:25:17 »
Hallo Stepfan,
Neugier ist der beste Motivator.
Hab alles nachDeinen Angaben erledigt und Externe Geräte entfernt. Internes CD-Laufwerk auf Adresse 6 gestellt und siehe da. der Bildschirm sieht so aus. :) :) :) :)

Banner        SPARCstation 5, Keyboard Present
Banner        ROM Rev. 2.29, 128 MB memory installed, Serial #80123456.
Banner        Ethernet address 8:0:20:53:55:4e, Host ID: 80123456.

Ich habe von CD gebootet und solaris 2.5.1 hat sich gemeldet.
Es haben sich noch einige Fehler gezeigt aber diese abzuschreiben habe ich im Moment keine Zeit.
Zumindest war Deine nette Unterstützung von Erfolg gekrönt, Danke.

Frage, hat wohl jemand einen 68pin Endwiderstand? Könnte mit einem 68pin Verbindungskabel Tausch anbieten und mit Original-CD´s  Treiber und Solaris 2.6

Ich melde mich wie geschrieben.
8
Sun SPARC / Antw:Star-Probleme
« Letzter Beitrag von escimo am 19. Juli 2018, 15:58:41 »
Ps. Mein Bastelkumpel hatte mir signalisiert, das CD Laufwerk terminiert sich automatisch (hinten LED) und benötigt keinen Endwiderstand????????
Was ist nun richtig, ich hab keine Erfahrungen in der Sache.
Auto-Terminierung? Gut, dann ist das der gewünschte Zustand. Nix mehr zu tun.
9
Sun SPARC / Antw:Star-Probleme
« Letzter Beitrag von Sparcy am 19. Juli 2018, 14:11:31 »
Hallo Stephan,
großes Kompliment für Deine Mühe.
Ich werde mich für ein paar Tage nicht melden und nicht mit dem Problem beschäftigen weil, sportlich eingespannt.
Werde aber an der Sache bleiben und mich spätestens Ende nächste Woche melden und berichten.
Ganz lieben Dank

Ps. Mein Bastelkumpel hatte mir signalisiert, das CD Laufwerk terminiert sich automatisch (hinten LED) und benötigt keinen Endwiderstand????????
Was ist nun richtig, ich hab keine Erfahrungen in der Sache.
10
Sun SPARC / Antw:Star-Probleme
« Letzter Beitrag von escimo am 18. Juli 2018, 22:26:31 »
NVRAM ist nun mit Datum/Zeit/Ethernet Adresse/Serial/Host gespeichert. Batterie ist nagelneu auf dem reparierten Prom.
Gut. Was gibt dir das folgende Kommando zurück?

  ok .idprom

Hier noch ein Paar Infos, die du wahrscheinlich schon hast:
Es stellt sich mir die Frage, muß am ext. CD-Laufw. am OUT ein Endwiderstand stecken? Beim Tape steckt einer. Für CD hab ich keinen.
Ja, wenn es das letzte Gerät am Bus ist. Da vorher das Tape dazwischen hing und es einen Endwiderstand hatte, terminierte es damit den Bus und das CD-Laufwerk konnte nicht angesprochen werden. Alternative: aktiver Terminator am externen SCSI-Anschluss des CD-Laufwerksgehäuses.

so wie im Zitat sieht es nun aus, nur eben mit meinen Gerätetypen. ich denke ich bin auf einem guten Weg, oder ??
Passt.

The IDPROM contents are invalid / der IDPROM Inhalt ist ungültig ????????????? da häng ich
Mmm. Da ist was schiefgegangen.
Die alte Ethernet address (MAC) hattest du nicht mehr, korrekt? Ab und zu ist die auch auf dem NVRAM oder dem EPROM als Aufkleber nachträglich aufgebracht. Neuere NVRAMs haben i.d.R. einen Aufkleber, mit einem Code über den sich die HostID und MAC beim Hersteller erfragen lässt. Das könnte aber nach der Übernahme durch Oracle schwer werden. Keine Anhnung, ob im Sun-Museum in Dreieich noch jemand "da" ist, der noch eine digitale Liste "rumfliegen" hat.

Kein Problem. Der Vorgang lässt sich wiederholen. Zum Programmieren präferiere ich die "langsame" Methode. Nach <Strg> + <A> am OpenBootPROM Prompt ("ok" auslassen/nicht eingeben und nicht vertippen)  ;D
  ok 1 0 mkp
  ok 80 1 mkp
  ok 8 2 mkp
  ok 0 3 mkp
  ok 20 4 mkp
  ok 53 5 mkp
  ok 55 6 mkp
  ok 4e 7 mkp
  ok 0 8 mkp
  ok 0 9 mkp
  ok 0 a mkp
  ok 0 b mkp
  ok 12 c mkp
  ok 34 d mkp
  ok 56 e mkp
  ok 0 f 0 do i idprom@ xor loop f mkp
  ok reset


Nach dem Warmstart sollte die Meldung bzgl. "invalid idprom contents" verschwinden.
Am OBP Prompt sollten dann neben dem Banner in etwa folgende Werte zu sehen sein (ähnlich diesem)
<HERE>        SPARCstation 5, Keyboard Present
<SOME>        ROM Rev. 2.15, 128 MB memory installed, Serial #0000000.
<LOGO>        Ethernet address 8:0:20:53:55:4e, Host ID: 80123456.


Nicht vergessen...
  ok setenv diag-switch? false
  ok setenv auto-boot? false
  ok setenv selftest-#megs 1


Übrigens, habe ich gerade festgestellt, nach Wühlen in den Beiträgen, NVRAM habe ich nach Deinen Angaben repariert. Sehr schön beschrieben, Kompliment.
Ich bin unschuldig. Habe auch nur befolgt was andere bereits zusammengeschrieben haben (NVRAM FAQ oben) ;)

Gruß, Stephan
Seiten: [1] 2 3 ... 10